Psychotherapie/ Coaching

Aktivierung der Ressourcen

Jegliches therapeutisches Arbeiten sollte darauf ausgerichtet sein, den Erlebenden in einen konstruktiven Umgang mit seinen Themen zu bringen. Entweder er findet Lösungsansätze, oder er erarbeitet sich einen Entwicklungsprozess, der Verbesserungen ermöglicht.

Da es sich bei den Herausforderungen und Themen um die des Betroffenene handelt, kann seine Lösung – zwar mit Impulsen vom Therapeuten oder Coach – auch nur von ihm entwickelt werden. Solche Lösungen können z.B. darin liegen, sich mit Dingen abzufinden – sie zu akzeptieren, eine andere Sichtweise zu bekommen oder Verhaltensweisen zu erkennen, die konkrete Veränderungen bewirken.

Aus systemischer Sicht stellen Probleme Lösungen dar. Nicht ein bestimmter Sachverhalt ist das Problem, sondern der Umgang damit – also ein Anpassungsversuch. Das heißt, erst durch das Verhalten – den Umgang mit einem Sachverhalt – entsteht das Problem, bzw. durch die Folgen des Verhaltens. Beipielsweise wäre nicht ein hohes Arbeitsaufkommen das Problem, sondern ein Alkoholmißbrauch zum Zwecke des Stressabbaus.

Auf der anderen Seite wird erst durch das Verhalten bezüglich eines Sachverhaltes deutlich, dass der Betroffene sich von diesem Sachverhalt lösen will – was ihm selten selber bewußt ist. Das heißt, das Verhalten bezüglich des Sachverhaltes ist – ob nun geeignet oder nicht – letztendlich darauf ausgerichtet, irgendwie los zu kommen.

Psychotherapie/ Coaching will folgendes erreichen:

  • Differenzierung von Auslöser und Reaktion
  • Identifikation und Akzeptanz der Auslöser
  • Bewußtmachung und Wertschätzung bisheriger Lösungsansätze
  • Verständnis der bisherigen Strategie (ob nun geeignet oder nicht)
  • Aufbau von Verhaltensalternativen statt Fortsetzung der bisherigen Strategie die die Eskalation der Problemmuster bewirkt hat
  • Problemlösung durch Außerkraftsetzung der problemerhaltenden Strategie

Systemisches Coaching

Coaching muss dabei einen lebendigen Prozess ermöglichen, in dem der Coachee zu Reflexion und Aktivierung eigener Ressourcen angeregt wird. Der Coach arbeitet dabei kreativ-situativ und intuitiv mit dem gesamten System (Familie, Freunde, Kollegen, Vergangenheit, Zukunftserwartungen, usw.) seines Klienten und bietet ihm dabei einen beteiligten, mitdenkenden, mitfühlenden und dynamischen Partner.